Wappen der Stadt Heide
Einsätze    Einsätze Juli 2010

Einsätze Juli 2010


Auswahl des Jahres:  

2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

| 1 | 2 | 3 | nächste Seite

Auswahl des Monats:  

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember


Einsatznummer
Stichwort -Lage

Feuer - Kleinfeuer
Brandgeruch im Gebäude

Einsatzort

Markt

Einsatzzeit

29.07.2010

12:33 Uhr - 12:50 Uhr

 

Keine Feststellung vor Ort, somit konnten die Kräfte ohne Einsatz abrücken.
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1, DLK 23/12 und KdoW mit 12 Kräften davon 2 Atemschutzgeräteträger

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

THL - Wasserschaden

Einsatzort

Hinrich-Schmidt-Straße

Einsatzzeit

23.07.2010

14:35 Uhr - 15:00 Uhr

 

Kein Einsatz für FF Heide-Stadt
Eingesetzte Kräfte:

mit 5 Kräften

erstellt von: M. Steffen

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

THL - Wasserschaden

Einsatzort

Hamburger Straße

Einsatzzeit

23.07.2010

14:40 Uhr - 15:00 Uhr

 

Kein Einsatz für FF Heide-Stadt
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1 und KdoW mit 6 Kräften

erstellt von: M. Steffen

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

THL - Ölspur

Einsatzort

Alfred-Dührssen-Straße

Einsatzzeit

23.07.2010

13:27 Uhr - 14:15 Uhr

 

Keine weiteren Informationen.
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1 und MZF mit 6 Kräften

erstellt von: M. Steffen

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

Feuer - Großfeuer
nachbarschaftliche Löschhilfe

Einsatzort

Heider Straße
Süderheistedt

Einsatzzeit

20.07.2010

15:46 Uhr - 21:11 Uhr

 

Um 15:42 Uhr alarmierte die KRLS uns mit dem Stichwort "FEU G" Dachstuhlbrand zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Süderheistedt. Hier brannte die örtliche Bäckerei. Kurze Zeit später wurde das Stichwort auf "FEU 2" erhöht. Beim Eintreffen der Feuerwehren hatten sich die Bewohner bereits in Sicherheit gebracht.
Mit 11 Feuerwehren und über 200 Einsatzkräfte wurde das Feuer bekämpft. Das durch eine Brandschutzwand getrennte, angrenzende Wohnhaus konnte gehalten werden.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden viele Atemschutzgeräteträger im Außenbereich benötigt und die Bevölkerung dazu aufgerufen Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Die körperliche Anstrengung bei der hohen Lufttemperatur von über 30° C war vorallem für die Atemschutzgeräteträger enorm. Allein die Einsatzkräfte der FF Heide-Stadt verbrauchten über ein Dutzend Kisten Mineralwasser.
Weitere Informationen finden Sie in der Pressemappe der Polizei.

 
Fotos: FF Heide-Stadt
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1, LF 16, TLF 24/50, RW 2, LF 16TS, DLK 23/12, Prosafa und KdoW mit 36 Kräften davon 19 Atemschutzgeräteträger

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

| 1 | 2 | 3 | nächste Seite

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 26.01.2016
Seite erstellt in 0,032 Sek.