Wappen der Stadt Heide
Technik    Alarmierung    Alarmierungssteuerung

Alarmierungssteuerung

Von November 2008 bis Juni 2009 haben wir in Eigenleistung und mit der Unterstützung von Sponsoren und der Stadt Heide unser Feuerwehrhaus in Sachen Kommunikations -und Netzwerktechnik modernisiert.

Wir haben über 1600 m Netzwerkleitung und 600 m Telefonleitungen verlegt. Es ist eine hochmoderne Telefonanlage von der Firma Telcat gestiftet worden. Jeder Raum hat jetzt einen Netzwerkanschluss und ein Telefon.

Bei diesem Umbau sind auch unserer Einsatzzentrale etliche Neuerung eingebaut worden.

Im Zuge dieser Maßnahmen haben wir seit dem 19. April 2009 ein automatisches Alarmierungssystem.

Die einzelnen Komponenten dieses Alarmierungssystem sollen im folgenden vorgestellt werden.

Ausrückeordnung

Wie auf den Seiten zum Thema "Alarmierung“ beschrieben, werden bei Einsätzen die Feuerwehrleute von der Leitstelle mit einem Stichwort und einem Alarmtext über Digitale Meldeempfänger (DME) alarmiert.

Dieses Stichwort und der Alarmtext wird vom DME an einen PC gesendet. Auf diesem ständig eingeschalteten PC läuft eine selbst entwickelte Software, der DME-Logger. Diese Software zerlegt den Alarmtext in seine Einzelteile und stellt ihn auf einem großen 60“ LCD-Monitor in der Fahrzeughalle dar.

Das wichtigste ist aber die Bedingungsmatrix. In dieser werden in Abhängigkeit des Stichwortes und des Alarmtextes, die von uns definierte Reihenfolge für die ausrückenden Fahrzeuge und Alarmhinweise ebenfalls auf dem Monitor dargestellt. Dies geschieht vollautomatisch. Somit wissen die im Feuerwehrhaus eintreffenden Einsatzkräfte mit welchen Fahrzeugen sie, in welcher Reihenfolge ausrücken müssen. Außerdem werden bei verschiedenen Einsatzszenarien auch Sondereinsatzmittel mit angezeigt.

Akustische Alarmierung

Da der DME keine Sprache mehr überträgt, sorgt bei uns der DME-Logger für die akustische Alarmierung. Dafür wird mittels einer Sprachsynthese und der Soundkarte des PC der Alarmierungston, das Stichwort und der Alarmtext über die vorhandene Elektrische Lautsprecheranlage (ELA) im ganzen Feuerwehrhauses ausgegeben.

Ansteuerung

Eine Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) schaltet bei einem Alarm das Licht in der Fahrzeughalle und mit Verzögerung die Absauganlage für die Fahrzeugabgase ein. Außerdem wird für eine kurze Zeit die Eingangstür freigegeben. Diese Maßnahme ermöglicht der ersten Einsatzkraft in das Feuerwehrhaus zu gelangen und die Tore zu öffnen.

Die prinzipielle Funktionsweise ist im nachfolgenden Bild nochmals dargestellt.

 

Prinzip der Alarmierungssteuerung

 

 

 

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 26.01.2016
Seite erstellt in 0,0211 Sek.