Wappen der Stadt Heide
Berichte/Archiv    Jahreshauptversammlung 13.01.2017

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 13. Januar 2017

Ein Blick in den vollen VersammlungsraumUm 19:30 Uhr eröffnete unser Gemeinde- und Ortswehrführer 1. HBM André Eichert die Jahreshauptversammlung für das Dienstjahr 2016. Wie immer war der Saal proppenvoll. Von 100 aktiven Kameradinnen und Kameraden waren 75 anwesend.

Er begrüßte folgende anwesende Gäste:

Bürgermeister Ulf Stecher, Ratsmitglieder Dr. Thomas Amrein, Marc Trester, Manfred und Christel Will, sowie Joseph Zehethofer, Sachbearbeiterin Feuerwehrverwaltung Birgit Beiroth, den stellvertretenden Gemeindewehrführer und Ortswehrführer Süderholm Peter Hasbargen, den stellvertretenden Ortswehrführer Hartmut Wiechmann, unsere Ehrenabteilung mit dem Ehrenwehrführer Peter Rosin, Mitglieder des Jugendausschusses unserer Jugendfeuerwehr, den Vertreter des Roten Kreuzes Björn Cub, den stellvertretenden Leiter der Polizeistation Heide Thomas Schulz, vom Rettungsdienst Jan Gadermann, vom THW Ortsverband Heide Kay Rauen, den stellvertretenden Amtswehrführer des Amtes Heide-Umland Stephan Huth die Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr aus Fiel, Hemmingstedt-Lieth, Ketelsbüttel, Lohe-Rickelshof, Neuenkirchen Nordhastedt, Ostrohe, Süderholm, Stelle-Wittenwurth und Weddingstedt, vom LZ-G Dithmarschen Matthias Winkler, von der Werkfeuerwehr der Raffinerie Heide Jan Gutmann, vom Westküstenklinikum Selbstschutz Frank Maske, sowie den Reporter Ulrich Seehausen. Der Kreisfeuerwehrverband glänzte - zum Missfallen vieler Kameradinnen und Kameraden - leider mit Abwesenheit.

Gedenken Verstorbener

Oberlöschmeister Egon Beschenbossel

Feuerwehrmannanwärter Stephan Gabriel

In Gedenken an Egon

In Gedenken an Stephan

 

Ein Dankeschön an die fleißigen HelferinnenEs folgte ein gemeinsames Essen mit einer leckeren Erbsensuppe. Die Erbsensuppe wurde vom Förderverein der Feuerwehr Heide-Stadt gestiftet und auch gekocht. Die Köche waren Hartmut Wiechmann, Hartmut Selzer, Hermann Bartels, Wolf-Dieter Guttmann, Hans-Jürgen Olsson, Matthias Scheel, Michael Steffen und Marco Hansen. Bei den fleißigen Helferinnen der Versorgungsgruppe, die das Tischdecken, das Kartoffelschnipseln, das Auftragen und vor allem den Abwasch übernommen hatten, bedankte sich André mit einem Gutschein.

Jahresberichte

Es folgten die Jahresberichte. Ein Großteil dieser Zahlen und Fakten sind in der Einsatzstatistik und der Auflistung der Aktivitäten zusammengefasst. Hier die Mitgliederzahlen (Stand 31.12.2016):

Der Bericht des Wehrführers beinhaltete zum einen das Einsatzgeschehen. Dabei berichtete er von der Massenkarambolage auf der A23 und dem schweren Verkehrsunfall mit sieben teils Schwerverletzten auf der B203, bei dem die Kameradinnen und Kameraden aus Süderholm als Ersteintreffende wegen fehlender Rettungsmittel in den Anfangsminuten zur Untätigkeit verdammt waren. Es ist jetzt eine Lösung gefunden worden. In den nächsten Wochen wird ein gebrauchtes LF 8 mit Rettungssatz in Süderholm in Dienst gestellt. Weiterhin stellen die letztjährigen Einsätze mit Rauchwarnmeldern deren Wichtigkeit als Lebensretter eindrucksvoll dar. Auch zeigen die immer wieder gemeinsamen Einsätzen mit den Umlandgemeinden, dass eine gute und funktionierende Kameradschaft existiert. Sein Dank galt auch den anderen Einheiten, wie Polizei, Rettungsdienst, DRK, LZ-G und TEL mit denen die Feuerwehr immer wieder Einsätze fährt.

Auch die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans schreitet weiter voran. Die Ausschreibung für das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug hat begonnen. Der erste Stromerzeuger für den Schwarzfall ist in Dienst gestellt. Die zweite Gerätewartstelle ist seit Mai besetzt und schaffe die ersten Entlastungen im Ehrenamt. Außerdem berichtete er von dem Baubeginn der AT-Werkstatt (22 m²! - Erweiterungsbau) im Juni 2016. Mit einem Augenzwinkern verkündete er stolz, dass die Rohbauphase jetzt abgeschlossen sei. Weiterhin konnte er von dem Beginn der Bauarbeiten für den dringend benötigten Carport berichten. Seine Hoffnung sei, dass die Bauphase hier nicht so lange andauern werde.

Ein "Danke" für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung gingen an Birgit Beiroth (Fachdienst 21) und Rainer Otto (Fachdienst 34). Außerdem freut es ihn, dass unser Bürgermeister Ulf Stecher jederzeit eine offene Tür und ein offenes Ohr für die Anliegen der Feuerwehr habe. Auch richtete er seinen Dank an Marina und Hartmut Selzer für die vorbildliche Betreuung unseres Ferienheims in Stinteck.

Nach einem Rückblick gab André noch einen Ausblick auf das Jahr 2017. Neben dem wieder sehr umfangreichen Dienst- und Ausbildungsbetrieb nannte er unser 170-jähriges Jubiläum, den am 23. April 2017 anstehenden Tag der offenen Tür und die Indienststellung des KdoWs. Das Thema Kommandowagen beendete er mit den Worten "Eine unsachliche Diskussion ist für niemanden hilfreich und so sollte keine Kommunikation auf Augenhöhe stattfinden".

Er nutze die Gelegenheit sich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr zu bedanken und schloss auch die Lebenspartner der Kameradinnen und Kameraden in seinen Dank mit ein. Ohne das Engagement der freiwilligen und unbezahlten Kräfte und die entsprechende Unterstützung von zu Hause wäre ein solch umfangreicher Schutz von Bürgerinnen und Bürgern gar nicht möglich. Er mahnte aber auch an, dass dieses Engagement erhalten und bewahrt werden muss. Hierzu ist die Selbstverwaltung aufgerufen, ihren Teil dazu beizutragen.

Im Anschluss berichtete der Schriftführer Jan Sandkohl von weiteren Tätigkeiten im Jahr 2016 und von den zahlreichen Fortbildungen der Kameradinnen und Kameraden. Sie besuchten insgesamt 71 Lehrgänge auf Amts-, Kreis- und Landesebene.

Franziska Steffen stellte ihren Kassenbericht der FF Heide-Stadt vor. Dank der Leistungen aller Kameradinnen und Kameraden sind wir finanziell gut aufgestellt.

Im Tätigkeitbericht des neuen Atemschutzverantwortlichen Broder Brandt wurde die Vielzahl der Einsatzminuten (2736) unter schwerem Atemschutz herausgestellt. Er bedankte sich bei seinem Mitausbilder Guido Brandt. Sein Dank galt auch allen Atemschutzgeräteträgerinnen und -trägern für deren geleistete Arbeit bei insgesamt 46 Stunden Einsatztätigkeit unter Atemschutz. Weiterhin berichtete er über die Fortführung des Atemschutznotfalltrainings unter Leitung von Guido Brandt und dem Abstimmen der Ausbildungsinhalte mit dem Kreisausbilderteam "Atemschutz-Notfall". Vier Kameradinnen und Kameraden haben erfolgreich den Atemschutzlehrgang auf Kreisebene absolviert und stehen als neue AT-Träger der Wehr zur Verfügung.

Zum Abschluss der Berichte stellte unser neuer Jugendwart Thorben Birker seinen Tätigkeitsbericht vor. Die 35 Jugendlichen - davon 6 Mädchen - mit einem Durchschnittsalter von 13 Jahren absolvierten im Jahr 2016 mehr als 37 Übungsabende. Er bedankte sich bei seinem Stellvertreter Mikro Wellnitz und bei den Helfern Marvin Boesel, Christian Eggers, Hauke Harders, Sabrina Kleebaum, Daniel Matthiesen Heiko Seiler und Fabian Wegers für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Einen ausführlichen Bericht zur Jugendfeuerwehr ist hier zu finden.

Im nächsten Tagesordnungspunkt berichtete der Kassenprüfer Mirko Wellnitz mit seinem zweiten Kassenprüfer Carsten Springer von der Kassenprüfung am 11.01.2017. Sie konnten bei der Kassenprüfung keine Unstimmigkeiten feststellen. Er bat um die Entlastung des Vorstandes. Diese wurde von den anwesenden Feuerwehrmitgliedern einstimmig erteilt.

Übernahmen

Verabschiedung in die Ehrenabteilung

Verabschiedung in die Ehrenabteilung

v.l.n.r.: André Eichert, Hartmut Wiechmann, Wolf-Dieter Guttmann, Ulf Stecher

Übernahme aus dem Probedienstverhältnis

Übernahme aus dem Probedienstverhältnis

v.l.n.r.: Karsten Marktscheffel, Jessica Martens, Tim Rusch, Sabrina Kleebaum, Anna Christiansen, Peter Neutzling, Matthias Endulat, Benjamin Hübner

Nach einem 1 jährigem Probedienstverhältnis hat die Versammlung nach Bewertungsabgabe der jeweiligen Gruppenführungen einstimmig beschlossen, die Kameradinnen und Kameraden in die FF Heide-Stadt fest aufzunehmen.

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr

v.l.n.r.: Vanessa Carstens, Florian Reek, Johanna Selzer

 

Vanessa Carstens, Florian Reek und Johanna Selzer wurden aus der Jugendfeuerwehr übernommen und vom Wehrführer verpflichtet ihre Dienstpflichten bei Einsätzen und Übungen gewissenhaft zu erfüllen und für den kameradschaftlichen Zusammenhalt innerhalb der Wehr einzutreten. Anschließend wurden die drei von der Versammlung mit einem dreifachen "Gut Wehr" begrüßt.

Wahlen

Gruppenführung 4. Gruppe und stellv. Kassenführung

v.l.n.r.: Marco Hansen (Gruppenführung 4. Gruppe) und
Karsten Marktscheffel (stellv. Kassenführung)

Beförderungen

Beförderung zum Feuerwehrmann

Beförderung zum Feuerwehrmann

v.l.n.r.: Hartmut Wiechmann, Anna Christiansen, Jessica Martens, Tim Rusch, Benjamin Hübner, Sabrina Kleebaum, Karsten Marktscheffel, Peter Neutzling, Matthias Endulat und Bürgermeister Ulf Stecher

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann

v.l.n.r.: Hartmut Wiechmann, Marvin Boesel, Fabian Wegers und Bürgermeister Ulf Stecher

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

v.l.n.r.: André Eichert, Hartmut Wiechmann und Matthias Sanders

Beförderung zur Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen

v.l.n.r.: André Eichert, Thorben Birker und Hartmut Wiechmann

Beförderung zum Löschmeister

Beförderung zum Löschmeister

v.l.n.r.: André Eichert, Hartmut Wiechmann und Wolf-Dieter Guttman

Beförderung zum Oberlöschmeister

Diese Beförderung musste leider wegen fehlender Anwesenheit des Kreisfeuerwehrverbandes entfallen.

 

Ehrungen

10 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

10 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r.: Martin Hassa und Marvin Boesel

20 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

20 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r. Jan Kühl und Henning Westermann

30 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

30 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r.: André Eichert und Hartmut Wiechmann

40 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

40 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r:. Hartmut Selzer und Hartmut Wiechmann

50 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

50 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r.: Hartmut Wiechmann, André Eichert und Horst Manns

60 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

60 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r:. Udo Splittgerber und Heinrich Behrmann

25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr
Brandschutzehrenzeichen in Silber

Brandschutzehrenzeichen in Silber

v.l.n.r. André Eichert, Lars Petermann und Jörg Schöwe

Grußworte

Die nächsten Grußworte überbrachte unser Bürgervorsteher Franz Helmut Pohlmann. Er ist gleichzeitig der Vorsitzende der Ratsversammlung.

Verschiedenes

Hier gab es keine Wortmeldungen

 

Die Versammlung wurde nach dem Singen des Schleswig-Holstein-Liedes um 23:05 Uhr geschlossen.

 

Die Beförderten

Die Beförderten

Die Geehrten

Die Geehrten

Brandschutzehrenzeichen in Silber

Brandschutzehrenzeichen in Silber

170 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

170 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr

Verabschiedung in die Ehrenabteilung

Verabschiedung in die Ehrenabteilung

bild=images/2017/jhv/bild01.jpg&alt=Thomas Grütt - 33 Jahre AT-Träger

 

Voller Saal

 

Saalblick

 

30 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

 

40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

 

50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

 

Guidos Aussage

Mirkos Kassenbericht

Es wird aufgetragen

Anja überreicht die Leckerlies

Dankeschön an Michael

Dieters aktive Zeit geht zu Ende

Urkundenverlesung für das Brandschutzehrenzeichen in Silber

Der Kassenbericht von Franziska

Marcos Stellungnahme

Benjamin deckt an

Johannes

Lars, Carsten und Jan

Jugendwart Thorben und Souffleur Jan

Beförderung wird sofort vollzogen

Max am Mischpult

 

 

 

Auch wenn dieser Bericht mit größter Sorgfalt vom Webmaster (Matthias Scheel) zusammengestellt wurde, ist er nicht als offizielles Protokoll der Mitgliederversammlungen anzusehen.

 

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 11.06.2018
Seite erstellt in 0,0372 Sek.