Wappen der Stadt Heide
Berichte/Archiv    Jahreshauptversammlung 15.01.2016

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 15. Januar 2016

Ein Blick in den vollen VersammlungsraumUm 19:30 Uhr eröffnete unser Gemeinde- und Ortswehrführer 1. HBM André Eichert die Jahreshauptversammlung für das Dienstjahr 2015. Wie immer war der Saal proppenvoll. Er begrüßte folgende anwesende Gäste:

Bürgermeister Ulf Stecher, Ratsmitglied Joseph Zehethofer, Sachbearbeiterin Feuerwehrverwaltung Birgit Beiroth, Beisitzer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes und Amtswehrführer des Amtes Heide-Umland Wolfgang Wiebers, den stellvertretenden Gemeindewehrführer und Ortswehrführer Süderholm Peter Hasbargen, den stellvertretenden Ortswehrführer Hartmut Wiechmann, unsere Ehrenabteilung mit dem Ehrenwehrführer Peter Rosin, den Vertreter des Roten Kreuzes Björn Cub, den stellvertretenden Leiter der Polizeistation Heide Thomas Schulz und den Pensionär Hermann Milich, vom Rettungsdienst Olaf Hansen, die Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr aus Nordhastedt, Wöhrden, Ketelsbüttel, Lohe-Rickelshof, Weddingstedt, Stelle-Wittenwurth, Süderholm, Ostrohe, Lohe-Rickelshof, Hemmingstedt-Lieth, Fiel und des LZ-G Dithmarschen, vom Westküstenklinikum Rolf Carstens, sowie den Reporter Ulrich Seehausen.

 

Es folgte ein gemeinsames Essen mit einer leckeren Erbsensuppe. Die Erbsensuppe wurde vom Förderverein der Feuerwehr Heide-Stadt gestiftet und auch gekocht. Die Köche waren Hartmut und Brigit Wiechmann, Hartmut, Marina und Johanna Selzer, Hermann Bartels, Wolf-Dieter Guttmann, Ralf Müller, Hans-Jürgen Olsson, Matthias Scheel und Michael Steffen. Bei den fleißigen Helferinnen, die das Auftragen und vor allem den Abwasch übernommen hatten, bedankte sich André mit einem Gutschein.

 

Gedenken Verstorbener

Hauptbrandmeister Theodor Lübbe

Löschmeister Waldemar Reinhardt

Theodor Lübbe

Theo trat am 15.03.1950 in die Freiwillige Feuerwehr Wilster ein und kam 1960 nach Heide. Er war Träger des Brandschutzehrenzeichens in Silber und Gold und des Deutschen Feuerwehrehrenkreuzes in Silber. 1968 war er maßgeblich an der Gründung unserer Jugendfeuerwehr beteiligt und ihr erster Jugendwart.

Er verstarb im Alter von 89 Jahren nach 65 Jahren Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Waldemar Reinhardt

Waldemar war seit 1956 Mitglied unserer Feuerwehr.Er war Träger des Brandschutzehrenzeichens in Silber und jahrelang unser Sicherheitsbeauftragter und Kleiderwart.

Er verstarb im Alter von 78 Jahren nach 59 Jahren Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

 
 
 
 

Hauptlöschmeister Robert Busekow

Löschmeister Fritz Rahmel

Robert Busekow

Robert ist am 1.11.1963 in die Feuerwehr in Thalingburen eingetreten und wechselte im wechselte im Januar 1972 in die FF Heide-Stadt. Er war Träger des Brandschutzehrenzeichens in Silber und Gold und des Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Gold. Robert hat über 37 Jahre unsere Kameradschaftskasse geführt.

Er verstarb im Alter von 69 Jahren nach 50 Jahren Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Fritz Rahmel

1974 trat Fritz in die FF Heide-Stadt ein. Er war Träger des Brandschutzehrenzeichens in Silber und viele Heider werden ihn noch als Tombola-Einsammler und Betreuer der passiven Mitglieder kennen.

Er verstarb im Alter von 74 Jahren nach 41 Jahren Mitgliedschaft in der Feuerwehr.


Am 6. Dezember 2015 verstarb mit nur 31 Jahren unser Feuerwehrkamerad Stefan Diekmann aus Marne. Stefan ist in der Ausübung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, um anderen Menschen zu helfen, tödlich verunglückt.

 

Der Bericht des Wehrführers beinhaltete hauptsächlich das Einsatzgeschehen. Dabei waren von den 201 Einätzen 2015 54 Einsätze in den Nachtstunden (nach 22:00 Uhr und vor 6:00 Uhr).
Auch berichtete er von einer funktionierenden guten Kameradschaft mit den Umlandgemeinden. dies zeige sich immer wieder bei den gemeinsamen Einsätzen. Sein Dank galt auch den anderen Einheiten, wie Polizei, Rettungsdienst, LZG und TEL mit denen die Feuerwehr immer wieder Einsätze fährt.

Zum Ende 2015 hat der Rat der Stadt den Feuerwehrbedarfsplan der Stadt Heide beschlossen. Mit diesem Bedarfsplan stellt die Stadt – als Träger des Brandschutzes - richtungsweisende und zukunftsfähige Weichen für die beiden Ortsfeuerwehren Heide-Stadt und Heide-Süderholm. Die Beschaffung von notwendigen Einsatzmittel stellt nicht alleine ein Zeichen für Wertschätzung dar. Auch der Umgang mit den Kameradinnen und Kameraden und ihren Sorgen und Nöten innerhalb des Feuerwehrwesens muss von den politischen Gremien wahrgenommen werden. Die Schaffung einer 2. Gerätewartstelle ist ein richtiges Zeichen. Die Feuerwehrangehörigen hoffen nun auf Kontinuität und Planungssicherheit. Denn in den letzten vier Jahren hatte die FF Heide-Stadt 5 hauptberufliche Gerätewarte.

Nach einem Rückblick gab André noch einen Ausblick auf das Jahr 2016. Neben dem wieder sehr umfangreichen Dienst- und Ausbildungsbetrieb nannte er die Einführung des Digitalfunks, die immer noch fehlenden Um- und Ausbaumaßnahmen im Feuerwehrhaus und die weitere Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans. Dann wird das Erscheinungsbild der Wehr - zu Anlässen wie an diesem Tage - endlich wieder einheitlich sein.

Auch im Hinblick auf unseren Tag der offenen Tür und den diesjährigen Marktfrieden wird es wieder ein spannendes Jahr.

Ein "Danke" für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung gingen an Birgit Beiroth (Fachdienst 21) und Rainer Otto (Fachdienst 34). Auch richtete er seinen Dank an Marina und Hartmut Selzer für die vorbildliche Betreuung unseres Ferienheims in Stinteck.

Er nutze die Gelegenheit sich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr zu bedanken und schloss auch die Lebenspartner der Kameradinnen und Kameraden in seinen Dank mit ein. Ohne das Engagement der freiwilligen und unbezahlten Kräfte und die entsprechende Unterstützung von zu Hause wäre ein solch umfangreicher Schutz von Bürgerinnen und Bürgern gar nicht möglich.

Wahlen

Übernahmen

Übernahme aus dem Probedienstverhältnis

Übernahme aus dem Probedienstverhältnis

v.l.n.r.: Carsten Springer und Julian Schulze

Nach einem 1 jährigem Probedienstverhältnis hat die Versammlung nach Bewertungsabgabe der jeweiligen Gruppenführung einstimmig beschlossen, die Kameraden Carsten Springer und Julian Schulze in die FF Heide-Stadt fest aufzunehmen.

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr

v.l.n.r.: André Eichert und Jannik Möller

Jannik Möller wurde aus der Jugendfeuerwehr übernommen und vom Wehrführer verpflichtet seine Dienstpflichten bei Einsätzen und Übungen gewissenhaft zu erfüllen und für den kameradschaftlichen Zusammenhalt innerhalb der Wehr einzutreten. Anschließend wurde Jannik von der Versammlung mit einem dreifachen "Gut Wehr" begrüßt.

Beförderungen

Beförderung zum Feuerwehrmann

Beförderung zum Feuerwehrmann

v.l.n.r.: Ulf Stecher, Hartmut Wiechmann, Julian Schulze, Jannik Möller, Carsten Springer und André Eichert

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

v.l.n.r.: Hartmut Wiechmann, Daniel Matthiesen, René Blunck, Medhi Darvishi, Heino Wucher und André Eichert

Beförderung zur Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen

v.l.n.r.: Mirko Wellnitz (stellv. Jugendwart), Christian Eggers (Hydrantenbeauftragter) und Mirko Horstmann (Leiter Festausschuss)

Beförderung zum Löschmeister

Beförderung zum Löschmeister

v.l.n.r.: Hartmut Wiechmann, Philip Frank und André Eichert

Beförderung zum Oberlöschmeister (Lasse Off) und zum Brandmeister (Michael Steffen) durch den Kreisfeuerwehrverband

Beförderung zum Oberlöschmeister

v.i.n.r.: Wolfgang Wiebers, Michael Steffen und Lasse Off

Ehrungen

10 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

10 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

v.l.n.r.: René Blunck, Jennifer Steffen, Patrick Nickels und Fabian Wegers

20 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

20 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

Broder Brandt

 

30 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

30 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr

Sven Hermann

 

25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr
Brandschutzehrenzeichen in Silber

Brandschutzehrenzeichen in Silber

v.l.n.r. Ulf Stecher, Hartmut Wiechmann, Thomas Möller und André Eichert

Grußworte

Verschiedenes

Hier gab es keine Wortmeldungen

 

Die Versammlung wurde nach dem Singen des Schleswig-Holstein-Liedes um 22:48 Uhr geschlossen.

 

Die Beförderten

Die Beförderten

Die Geehrten

Die Geehrten

 

Alle Geehrten und Beförderten

 

bild=images/2016/jhv/Bild01.jpg&alt=Die fleißigen Helferinnen

Die fleißigen Helferinnen

Dank an unseren ehemailgen Küchanbullen Ralle

Dank an unseren ehemailgen Küchanbullen Ralle

Dank an unseren ehemaligen Brandschutzerzeiher Broder

Dank an unseren ehemaligen Brandschutzerzeiher Broder

Danke Hermann Milich

Danke Hermann Milich

Svens Mettwurst

 

Das Brandschutzehrenzeichen für Thomas

Das Brandschutzehrenzeichen für Thomas

Saalblick 1

Saalblick 2

Saalblick 3

 

 

 

Auch wenn dieser Bericht mit größter Sorgfalt vom Webmaster (Matthias Scheel) zusammengestellt wurde, ist er nicht als offizielles Protokoll der Mitgliederversammlungen anzusehen.

 

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 11.06.2018
Seite erstellt in 0,016 Sek.