Wappen der Stadt Heide
Bildergalerie    Bildergalerie-Tag der offenen Tür 2024

Tag der offenen Tür 2024

 

Nach sechs Jahren Pause war es endlich wieder soweit...

 

"Wir freuen uns auf einen großartigen Tag zusammen, welche ohne die Hilfe und Unterstützung aller gar nicht möglich gewesen wäre!" - In über 100 erwartungsfreudige Gesichter unserer Kameradinnen und Kameraden, Gäste anderer Blaulichtorganisationen, sowie Aussteller blickte unsere Wehrführung um kurz vor zehn am Morgen des 05. Mai. 

 

Ein großes Portfolio erwartete die Besucherinnen und Besucher an diesem Tage, denn wir haben durch die hervorragende Zusammenarbeit mit den anderen Einheiten von Feuerwehr, Rettungsdienst, als auch Katastrophenschutz alles aufgefahren was ging! 

 

Unser Ziel neben der, in Corona-Zeiten zwangsweise heruntergefahrenen, Öffenklichkeits- und Aufklärungsarbeit zur Tätigkeit einer Freiwilligen Feuerwehr unserer Größe, natürlich auch die Anwerbung neuer Kameradinnen und Kameraden in unseren Reihen. Wir wollen den Gästen Lust auf die Arbeit in der Feuerwehr Heide machen und natürlich ganz viele Attraktionen für alle Altersklassen ausstellen, soweit unser vorher abgestecktes Ziel. 

 

Auf unserer 'Action-Fläche', mittig auf dem Hof, konnte mehrfach die technische Rettung eines Fahrers nach einem Autounfall auf verschiedene Arten und Weisen bestaunt werden. Kurz darauf zischte und knallte es links daneben schon wieder - eine von uns dargestellte Fettexplosion veranschaulichte eindrücklich, warum das Löschen eines jenen Fettbrandes mit Wasser verhängnisvoll werden könnte...

Der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher für den Fall der Fälle, konnte dort unter fachkundiger Aufsicht aber natürlich im Anschluss gleich mit geübt werden!

 

Begleitet durch die dazu passende Moderation unserer beiden Kameraden Timo Niehörster und Maurice Dannenberg, informierten wir die Zuschauer über jeden Arbeitsschritt und Funkspruch, sodass man quasi in das Einsatzszenario hineingesogen wurde. 

 

Um ein 16-beiniges Team auf die Vorführfläche zu bringen, benötigen wir ein ganzes Löschfahrzeug. 

Die Rettungshundestaffel Westholstein e.V. schaffte dies durch ihre vierbeinigen Retter deutlich schneller!

Mit knapp zehn Hunden präsentierten die Spürnasen, sowie die dazugehörigen Hundeführerinnen und Hundeführer, ihre Stärken im Bereich Personensuche. Ob nun vermisst, verschüttet oder in unwegsamen Gelände verletzt, auf dieses Team ist im Notfall verlass!

 

Kurz darauf ertönte das Martinhorn des Süderholmer Löschfahrzeugs - die Gemeindejugendfeuerwehr rückte zu einem Brandeinsatz aus. In windeseile bauten unsere Nachwuchskräfte einen Löschangriff zur Brandbekämpfung auf. Die Zuschauer waren über das schnelle Eingreifen und Fachwissen unserer rund 30 Mädchen und Jungen begeistert!

 

Zwischendurch, trotz durchwachsenem Wetter an diesem Tag, konnte zu passender Musik sämtliche persönliche Schutzausrüstung und Funktionskleidung aller Blaulichtorganisationen bestaunt werden. Der gesamte Leiterpark, sowie die Fläche davor konnte durch unsere Models belegt werden. Was wir alles präsentiert haben, könnt Ihr unten in den Fotos nachschauen!

 

Doch nun schnell wieder runter von der Drehleiter, denn mit dieser musste nun ein verletzter Arbeiter von einem Baugerüst gerettet werden! In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, sowie unserer Fachgruppe Höhensicherung, konnte der Patient schnell mittels Schleifkorbtrage aus den windigen Höhen gerettet werden. 

 

Hoch hinaus ging es auch bei den Kameraden des Technischen Hilfswerks, denn diese boten unseren Gästen das Klettern auf einen Kistenstapel an. Wem dies zu hoch war, konnte sich nebenan auf der Hüpfburg "Feuertaufe" austoben. 

 

Zurück vorbei an der Fahrzeugmeile von den Organisationen wie Technischer Einsatzleitung oder Löschzug Gefahrgut, konnte man einen echten Hingucker bestaunen!

Aus Hohn angereist mit einem Flugfeldlöschfahrzeug, stellten die Kollegen der Bundeswehrfeuerwehr Rede und Antwort zu ihrem spannenden Großfahrzeug. 

 

Nebenan kam man mit den Kolleginnen und Kollegen von der Rettungsdienst Kooperation in Schleswig Holstein (RKiSH), natürlich vertreten durch die hiesige Rettungswache Heide-Süd, ins Gespräch und konnte einen frisch vom Werk abgeholten RTW bestaunen und über die im Rettungsdienst vertretenen Berufsbilder informiert werden. 

 

Auch der Streifenwagen vom Polizeirevier Heide lockte insbesondere unser junges Publikum an - hier haben sich Zukunftsträume für das spätere Berufsleben gebildet. 

 

Dahinter ragten mehrere Großfahrzeuge der Firma Uhl heraus, welche uns die Fahrzeuge zur Verkehrsunfallübung stellten. An ihrem Stand informierten sie unsere Gäste über ihr Tätigkeitsfeld und das etwas feinfühligere Bergen eines verunfallten PKW.

 

Wer nach all dem großen Rundgang nun endlich eine Stärkung brauchte, konnte diese vor und in unserer Fahrzeughalle erhalten. Ob warm, kalt, oder süß - für jeden war etwas dabei. Natürlich auch mit einem passenden Getränk dazu. Für das leibliche Wohl war also natürich auch in bester Feuerwehr-Manier gesorgt!

 

Danach konnte man gleich passenderweise durch unsere Fahrzeughalle flanieren, die detailvollen Miniaturausstellungen bestauen, aber auch von der Verkehrswacht im Rahmen der Prävention über Risiken im Straßenverkehr aufgeklärt werden. Danach gab es noch die Möglichkeit zum Erwerb eines Andenkens beim Feuerwehr-Shop. 

 

Aus der Halle heraus und an historischen Feuerwehrfahrzeugen vorbei, erwartete die Jugendfeuerwehr unsere Gäste schon mit ihrem beiden Spritzwänden, wo man selbst zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau wurde. Nebenbei kam man noch ins Gespräch über unsere Jugendarbeit und dadurch hoffentlich bald als neue Nachwuchskräfte in unseren Reihen. 

 

Am Infomobil konnte man nun noch einmal auf ein nettes Gespräch einkehren und Impressionen aus unserer Tätigkeit und den Einstiegsmöglichkeiten in die Feuerwehr Heide gewinnen. 

 

Gegen 17.00 Uhr konnte dann, nach einigen Regenpausen, in geschaffte aber glückliche Gesichter unserer Kameradinnen und Kameraden geblickt werden, der Tag der offenen Tür neigte sich leider dem Ende.

 

Wir waren sehr von der Besucherzahl überwältigt und glücklich über den reibungslosen Verlauf der Veranstaltung, trotz den Widrigkeiten aus dem Wolkenreich und hoffen darauf Euch beim nächsten Tag der offenen Tür oder aber Schnupperdienst wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

 

T. Baumöller

Team 'Presse und Medien'


"Action-Fläche", Fahrzeugmeile und Infomobil des LFVSH

Die "Action-Fläche" von oben...

Fahrzeugmeile und weitere Gäste auf ihren Flächen

Das Team mit allen Gästen und Ausstellern vor dem Beginn

Begrüßung aller Gäste, Aussteller und Feuerwehrkameradinnen und Kameraden

Drehleiterrettung eines Patienten auf einem Baugerüst

Vorbereitung der Rettung mittels Schleifkorbtrage

Die Besucher konnten dem Maschinisten über die Schulter schauen

Die Rettung schreitet voran

Brandheiße Übung der Gemeindejugendfeuerwehr Heide

Auch eine Modenschau durfte natürlich nicht fehlen!

Die Stimmung im Team war grandios!

Wiederholt zeigten wir schrittweise die technische Rettung einer Person im Verkehrsunfall

Die Kameraden aus Heide-Stadt und Süderholm bereiten die technische Rettung vor.

Der Patient wurde gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Eine kleine Aufmerksamkeit vom jüngeren Publikum
  

 

 

Fotoauswahl und Text: Tom Baumöller
Fotos: FF Heide-Stadt

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurck zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 26.01.2016
Seite erstellt in 0,0389 Sek.