Wappen der Stadt Heide
Brandschutzerziehung    Aktivitäten 2008

Statistik Brandschutzerziehung und -aufklärung 2008

Im folgenden werden einige interessante Zahlen präsentiert, die zeigen wie häufig unser Brandschutzerzieher und seine Helfer unterwegs sind, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die grundlegenden Verhaltensweisen im Brandfall und unsere Feuerwehr näher zu bringen.

Es wurden folgende 8 Veranstaltungen durchgeführt:

 

Aktivitäten der Brandschutzerziehung aus dem Jahr 2008

 

14. August 2008

Besuch einer Gruppe Jugendlicher aus der Tagesklinik von Dr. Stilke in unserem Feuerwehrhaus

 

Folgende Themen wurden behandelt:

  • Welche Aufgaben hat die Feuerwehr
  • Wie rufe ich die Feuerwehr oder den Rettungsdienst und hole Hilfe (112 - 110)
  • Verhalten im Brandfall in der Tagesklinik und zu Hause
  • Brandgefahren zu Hause, in der Schule oder in der Klinik
  • Verschiedene Löschmethoden
  • Saisonbedingte Brandgefahren (Grillen, Maifeuer, Weihnachten oder Silvester)
  • Konsequenzen von Notrufmissbrauch

Im Anschluss an die Unterweisung besichtigten die Jugendlichen unsere Feuerwache

zum Seitenanfang springen

17. Juni 2008

Brandschutzerziehung von 12 Kindern des Kindertreffs Weddingstedter Straße

 

 

Folgende Themen wurden behandelt:

  • Welche Aufgaben hat die Feuerwehr
  • Wie rufe ich die Feuerwehr oder den Rettungsdienst und hole Hilfe (112 - 110)
  • Verhalten im Brandfall im Kindertreff und zu Hause
  • Brandgefahren zu Hause, in der Schule oder im Kindergarten
  • Verschiedene Löschmethoden
  • Saisonbedingte Brandgefahren (Grillen, Maifeuer, Weihnachten oder Silvester)
  • Konsequenzen von Notrufmissbrauch
   
zum Seitenanfang springen

24. Juni 2008

Unterweisung von sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Praxis von Dr. Birker im Umgang mit Feuerlöschern am offenen Feuer

 

Vorher wurden theoretisch folgende Theme behandelt:

  • Löschtechniken und Richtiges Löschen
  • Feuerlöschertypen und Brandklassen
  • Prüffristen von Handfeuerlöschgeräten
zum Seitenanfang springen

14. Mai 2008

Zwei 4. Klassen der Grundschule Loher Weg mit 50 Kindern besuchten die Feuerwache

 

Folgende Themen wurden behandelt:

  • Absetzen eines Notrufes
  • Verhalten im Brandfall in der Schule und zu Hause
  • Brandgefahren im Haushalt, in der Schule, in der Natur und von Elektrogeräten
  • Saisonbedingte Brandgefahren
  • Richtiges Löschen
  • Richtiger Umgang mit offenen Feuer
  • Rauchmelder und Notbeleuchtung

Im Anschluss an die Unterweisung besichtigten die Schülerinnen und Schüler unsere Feuerwache

 

zum Seitenanfang springen

8. Mai 2008

Brandschutzerziehung in der Klasse 1a der Grundschule Loher Weg mit 23 Kindern

 

Folgende Themen wurden behandelt:

  • Absetzen eines Notrufes
  • Verhalten im Brandfall in der Schule und zu Hause
  • Brandgefahren im Haushalt, in der Schule, in der Natur und von Elektrogeräten
  • Saisonbedingte Brandgefahren
  • Richtiges Löschen
  • Richtiger Umgang mit offenen Feuer
  • Rauchmelder und Notbeleuchtung
zum Seitenanfang springen

24. April 2008

Branschutzerziehung in der Kindertagesstätte (KiTa) Arche Noah mit 100 Kindern und 12 Erwachsenen in mehreren Gruppen

 

 

Vor der großen Räumungsübung am 29. April wurden in mehreren Gruppen folgende Themen kindgerecht aufgearbeitet:

  • Welche Aufgaben hat die Feuerwehr
  • Wie rufe ich die Feuerwehr oder den Rettungsdienst und hole Hilfe (112 - 110)
  • Verhalten im Brandfall in der KiTa und zu Hause
  • Vorbeugender Brandschutz für Kinder (Feuer und Rauch sind gefährlich)
  • Saisonbedingte Brandgefahren

Bei der fünf Tage später stattfindenen Räumungsübung zeigten die Erzieher/in und vorallem die Kinder ein vorbildliches Verhalten.

 

zum Seitenanfang springen

20. März 2008

Brandschutzaufklärung der Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes in Heide

 

 

Folgende Themen wurden behandelt:

  • Vorbeugender Brandschutz
  • Verhalten im Brandfall
  • Löschmethoden bei Entstehungsbränden
  • Brandgefahren im Haushalt
  • Saisonbedingte Brandgefahren
  • Spezielle Löschmethoden bei Fettbrände
  • Löschen von Personen
  • Rauchgas und Rauchmelder
  • Alarmierung und Ablauf von Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Heide-Stadt
  • Feuerlöscher
zum Seitenanfang springen

28. Februar 2008

Brandschutzaufklärung in der Wulf-Isebrand-Kaserne

 

 

 

Mit 15 Soldaten und dem Branschutzbeauftragten der Wulf-Isebrand-Kaserne wurden folgende Themen behandelt:

  • Vorbeugender Brandschutz
  • Verhalten im Brandfall
  • Löschmethoden bei Entstehungsbränden
  • Spezielle Löschmethoden bei Fettbrände
  • Löschen von Personen
  • Rauchgas und Rauchmelder
  • Alarmierung und Ablauf von Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Heide-Stadt
  • Welche Aufgaben hat die Feuerwehr
  • Wie setze ich einen Hilferuf ab
  • Feuerlöscher
  • Besichtigung der Feuerwache und des Fahrzeugparks der FF Heide-Stadt
  • Erfahrungsaustausch mit dem Brandschutzbeauftragten der Bundeswehr
zum Seitenanfang springen

 
© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 26.01.2016
Seite erstellt in 0,0483 Sek.