Wappen der Stadt Heide
Berichte/Archiv    Wahl zum Orts- und Gemeindewehrführer 2007

Bericht zu der Wehrführerwahl vom 22.06.2007

Pünktlich um 18:30 Uhr eröffnete unser Ortswehrführer 1. HBM Peter Rosin die ausordentliche Mitgliederverasmmlung zur Wahl eines neuen Ortswehrführers. Er erreicht am 20. August diesen Jahres die Altersgrenze und muss damit nach über 16 Jahren Amtszeit am 31. Dezember die Ortswehrführung abgeben.

Durch Änderung der Beförderungsrichtlinien im Land Schleswig-Holstein hatte Peter Rosin die ehrenvolle Aufgabe wieder einige Ehrungen und Beförderungen vorzunehmen. Die Geehrten und Beförderten sind in den drei folgenden Bilder abgebildet.

Beförderungen

Beförderungen

v.l.n.r Nils Grischkas (befördert zum HFM), Sven Bartling (HFM), Lasse Off (OFM) , Detlef Lütje (OFM), Torben Birker (OFM), Marcell Salbert (OFM), Sebastian Kaiser (OFM), Björn Mendritzki (OFM), Jens Stöven (OFM)

Ehrungen für 10 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

Ehrungen

v.l.n.r. Broder Brandt, Dominik Schirbach
(nicht im Bild: Moritz Eggers, Mike Wurms)
Da diese beiden Kameraden beruflich zum ersten Termin verhindert waren,
hier die Ehrungen zur Mitgliederversammlung der Gemeindefeuerwehr

Ehrungen/Beförderungen

links: Uwe Piechottka (befördert zum OFM)
rechts Krista Wöhlke (OFM und 10 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit)

 

 

Im Anschluss an die Ehrungen und Beförderungen wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Es waren von 92 aktiven Kameradinnen und Kameraden 67 Wahlberechtigte anwesend. Ab jetzt übernimmt der stellvertretende Ortswehrführer Dieter Rothbarth die Leitung der Versammlung. Aus der Versammlung heraus werden OBM André Eichert und OFM Wilfried Christiansen zum Wahlvorstand gewählt. Der Bürgermeister der Stadt Heide Ulf Stecher gibt die frist- und formgerechten schriftlichen Wahlvorschläge bekannt:

Als einziger Vorschlag steht Oberlöschmeister Robert Rosin zur Wahl. Jede Kameradin und jeder Kamerad wird jetzt einzelnd aufgerufen, erhält seinen Wahlschein und kann in den vorbereiteten Wahlkabine sein Kreuz machen. Nach dieser Prozedur zieht sich der Wahlvorstand zur Stimmenauszählung zurück. Nach kurzer Wartezeit wird das Wahlergebnis bekannt gegeben:

Von 67 abgegebenen Stimmen waren 67 Stimmen gültig. 55 Kameradinnen und Kameraden stimmten für Robert Rosin.

Unter großem Beifall nimmt Robert die Wahl an.

AntrittsredeNach 16 Jahren Wehrführung übergibt der Amtsinhaber voller Stolz den Staffelstab an seinen Sohn. Er wünscht ihm viel Erfolg und eine geschickte Hand zur Führung der Wehr. Als Geschenk überreicht er ihm eine Feuerwehrfigur. Für diese Figur hat Peter mehrere Male Modell gestanden (siehe Foto).

Nach den Glückwünschen des Bürgermeisters hält Robert seine Antrittsrede. Es ist ihm nicht leichtgefallen, dieses Amt anzunehmen. Denn er weiss aus den Erfahrungen seines Elternhauses mit wie viel Arbeit und Verantwortung die Aufgabe verbunden ist. Und diese Arbeit wird von den meisten gar nicht wahrgenommen. Anschließend bedankt er sich für das entgegen gebrachte Vertrauen und wünscht sich eine kameradschaftliche Zusammenarbeiten für die nächsten 6 Jahre.

Gegen 19:00 Uhr wird die Mitgliederversammlung der Ortswehr Heide-Stadt beendet.

 

Um 20:00 Uhr wird die Migliederversammlung der Gemeindefeuerwehr Heide vom Gemeindewehrführer 1.HBM Peter Rosin eröffnet. Jetzt sind auch unsere Kameraden der Ortsfeuerwehr Süderholm anwesend. Da einige Kameraden zum ersten Termin beruflich noch verhindert waren, sind jetzt 72 Wahlberechtigte der Ortswehr Heide-Stadt und 19 Wahlberechtigte der Ortswehr Süderholm anwesend. Auch hier übernimmt der stellvertretende Gemeindewehrführer Dieter Rothbarth die weitere Leitung der Versammlung. Als Wahlvorstand werden die Kameraden Torben Birker und Dieter Grill gewählt. Ulf Stecher verliest den einzigen Wahlvorschlag. Es wird OLM Robert Rosin vorgeschlagen. Auch hier wird jede Kameradin und jeder Kamerad einzelnd aufgerufen, um seine Stimme in den Wahlkabinen abzugeben.

Nach der Stimmenauszählung verkündet der Wahlvorstand folgendes Wahlergebnis:

91 abgegebene Stimmen, 3 ungültige Stimmen, 8 Nein-Stimmen und 80 Ja-Stimmen.

Die Frage, ob Robert die Wahl annimmt, beantwortet er mit einem klaren Ja. In seiner anschließenden Rede bedankt er sich für das Vertrauen und das klare Votum. Und stellt seine Person, seinen Lebensweg und seine Familie vor.


Der neue WehrführerSüßigkeitenAuch der Bürgermeister lässt es sich nicht nehmen einige Grußwort zu sprechen. Er wünscht dem "Neuen" alles Gute und freut sich auf eine vertauensvolle Zusammmenarbeit. Da er vorher auch mit Roberts Frau Ute gesprochen hat und diese voll hinter der kommenden Aufgabe ihres Mannes steht, macht er sich für die nächsten Jahre keine Sorgen um die Heider Feuerwehr. Als Geschenk für den neuen Wehrführer überreicht er einen großen Blumenstrauß, mit einem geschickten Hinweis, wo dieser hin soll. Auch der jetzige Wehrführer erhält ein kleines Präsent, in Form verschiedener Leckereien, die er sich mit seiner Frau Renate doch teilen möge.

Es folgen die Grußworte des Ortswehrführers der FFw Süderholm, Walter Jahn. Anschließend gratuliert der stellvertretende Kreisbrandmeiser Klaus Vollmert Robert zu seiner gewonnenen Wahl. Auch er lässt es sich nicht nehmen einige Worte zu sagen. Neben den Glückwünschen des Kreisfeuerwehrverbandes sagt er: "Er sei sich sicher, das Robert seine eigene Spur als Wehrführer finden wird. Er wünscht ihm alles Gute und und möge er die Kameradinnen und Kameraden immer gesund und sicher nach Hause bringen."

Die weitere Tagesordnung sieht noch zwei Wahlen vor. Als Gemeindeschriftführer wird einstimmig Wilfried Christiansen gewählt. Als neuer Gemeindejugendfeuerwehrwart wird der bisherige Stellvertreter Martin Wehr ebenfalls einstimmig gewählt. Der bisherige Jugendwart Helmut Sick, der von vorne herein nur für eine Amtszeit zur Verfügung stand, wird im Januar seine Amtsgeschäfte an Martin übergeben und ihm zur optimalen Einarbeitung noch ein Jahr als Stellvertreter zur Verfügung stehen.

Gegen 21:15 wurde die Versammlung beendet.

 

 

Auch wenn dieser Bericht mit größter Sorgfalt vom Webmaster zusammengestellt wurde, ist er nicht als offizielles Protokoll der Mitgliederversammlungen anzusehen.

 

 

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 26.01.2016
Seite erstellt in 0,0209 Sek.