Wappen der Stadt Heide
Einsätze    Einsätze Juni 2010

Einsätze Juni 2010


Auswahl des Jahres:  

2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

vorherige Seite | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | nächste Seite

Auswahl des Monats:  

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember


Einsatznummer
Stichwort -Lage

Feuer - Kleinfeuer
Nachlöscharbeiten

Einsatzort

Brahmsstraße

Einsatzzeit

11.06.2010

17:20 Uhr - 18:15 Uhr

 

Keine weiteren Informationen.
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1 und KdoW mit 10 Kräften

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

Feuer - Kleinfeuer
Nachlöscharbeiten

Einsatzort

Brahmsstraße

Einsatzzeit

11.06.2010

15:00 Uhr - 15:42 Uhr

 

Leichte Rauchschwaden aus der Brandruine (siehe Einsatz 094/10) sorgten dafür, dass einige Kameradinnen und Kameraden nochmals zu Nachlöscharbeiten zum Brandobjekt gerufen wurden.
Eingesetzte Kräfte:

ELW, TLF 24/50 und KdoW mit 6 Kräften

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

THL - Tür öffnen
ohne Einsatz

Einsatzort

Semmelweisstraße

Einsatzzeit

11.06.2010

11:04 Uhr - 11:18 Uhr

 

Bereits auf der Anfahrt wurde durch Rückmeldung der Polizei der Einsatz abgebrochen.
Eingesetzte Kräfte:

ELW mit 3 Kräften

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

Feuer - Brandmeldealarm - Fehlalarm

Einsatzort

Madjera-Stiftung
Gleiwitzer Straße

Einsatzzeit

11.06.2010

10:56 Uhr - 11:22 Uhr

 

Keine weiteren Informationen.
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1 mit 8 Kräften

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

Einsatznummer
Stichwort -Lage

Feuer - Großfeuer
brennt Möbelmarkt

Einsatzort

Brahmsstraße

Einsatzzeit

11.06.2010

01:30 Uhr - 10:45 Uhr

 

Zunächst wurde ein Zug mit dem Stichwort f2 "Rauchentwicklung" alarmiert. Der zuerst eintreffende Wehrführer erhöhte sofort das Stichwort auf f3 und ließ für die Ortswehren Heide und Süderholm Vollalarm auslösen. Denn bereits bei seinem Eintreffen schlugen die Flammen meterhoch aus dem eingeschossigen Möbelhaus heraus. Trotz des massiven Wassereinsatzes konnte das komplette Abbrennen des Gebäudes nicht verhindert werden. Ein Innenangriff war zu keiner Zeit möglich, da durch die Konstruktionsweise der Halle ständig Einsturzgefahr bestand. Eine direkt angrenzende Lagerhalle einer Heider Spirituosenfabrik konnte trotz der enormen Hitze gehalten werden. Der unmittelbar vor dem Einsatzobjekt liegende Ostpool wurde als offene Wasserstelle genutzt und wies nach dem Einsatzende nur noch 30 cm Wasserstand auf. Die Kameradinnen und Kameraden aus Weddingstedt, Wesseln, Stelle-Wittenwurth, Nordhastedt und Fiehl unterstützen, ebenso wie die TEL Dithmarschen die Löscharbeiten der Heider Feuerwehren. Es waren insgesamt über 130 Einsatzkräfte vor Ort.
Ein besonderen Dank an die Familie Jaster; sie versorgte uns schon in der Anfangsphase mit Kaffee, Tee und Wasser.
Weitere Informationen aus der Polizeipressemappe.
 
Fotos: FF Heide-Stadt (M.Bachmann)
Eingesetzte Kräfte:

HLF 20/16-1, ELW, LF 16, TLF 24/50, LF 16TS, TLF 16T, DLK 23/12, Prosafa, MZF(LZG) und KdoW mit 55 Kräften davon 20 Atemschutzgeräteträger

erstellt von: M. Scheel

zum Seitenanfang springen

vorherige Seite | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | nächste Seite

 

© Freiwillige Feuerwehr Heide-Stadt
eine Seite zurück zum Seitenanfang springen eine Seite vor
letzte Änderung: 26.01.2016
Seite erstellt in 0,0397 Sek.